Folge dem TBÖ

Aktuell unter dem Dach des TBÖ

Wenn nicht jetzt, wann dann?
Beginne den Herbst mit einer Rundumerneuerung. Pflege nicht nur dein Auto, sondern denk auch mal an dich. Nur Mut, denn beim TBÖ kümmern wir uns um dein Wohlbefinden. Vielleicht machst du zuerst einen Bodycheck beim Arzt. Wenn du sein ok hast starte mit uns in die „Rundumpflege“ mit Aufwärmübungen und Mobilisation, Leichtem Vor-Stretching, Muskelaufbau und Workout, Gleichgewichtsübungen, entspannendem Nach-Stretching und vielem mehr. Wir freuen uns auf dich.
Komm und mach mit bei „Body Fit“
In unserer vereinseigenen Turnhalle ...
... bieten wir viele Sportarten und Kurse an, wie z.B. Trampolin springen für Kinder, Kinderturnen, Volleyball, Tischtennis, Kampfsport, Gymnastik für Frauen und für Senioren und vieles mehr. Das ganze sehr flexibel und nicht durch die Schulferien begrenzt. Kommt zu uns und erlebt es selbst.
Unser Jugendraum
Nach der sportlichen Aktivität besteht für unsere Mitglieder die Möglichkeit ein gekühltes Getränk in gemütlicher Atmosphäre zu sich zu nehmen. Das ist ein Angebot, dass auch von vielen unserer Sportabteilungen gerne nach dem Training genutzt wird. Erlebt es selbst!
Senioren-Treff Ösinghausen
Jeden Donnerstag ab 15.00 Uhr im Jugendraum TBÖ-Halle im Weidenweg 33, Leitung: Susanne Kloskowski
Volleyball: Montagabend noch nichts geplant und Freude am Volleyball?
Gemischte Hobby-Volleyballer suchen Verstärkung. Wir sind eine gemischte Hobby-Volleyball-Gruppe mittleren Alters, die dringend Verstärkung sucht. Wer Spaß an unserem Sport hat, trotzdem einen sportlichen Anspruch mitbringt, ist herzlich eingeladen, uns zu verstärken.

Senioren 60 – Bezirksliga, Rheydter SV   -  TB Groß-Ösinghausen, 07.12.2015  -  4 : 2

Der TBÖ kassierte in Rheydt seine erste Niederlage, nimmt aber hinter dem TTC Arsbeck immer noch den zweiten Tabellenplatz ein. Punktgleich folgen auf den Plätzen drei und vier Tura Büderich und der Rheydter SV.

Zum Start unterlag Winfried Steffens der Rheydter Nr. 1, dem Landesliga-Spieler Wolfgang Graßkamp, in drei Sätzen.  Bernd Schmulder konnte mit einem 3:0 Sieg gegen die Nr. 2 ausgleichen. Hermann Grafmüller brachte den TBÖ  in einem aufregenden Spiel mit 2:1 in Führung. Im Entscheidungssatz führte er bereits mit 10:4 Punkten, doch dem Gegenspieler gelang der Gleichstand.  Der TBÖer behielt die Nerven und gewann mit 14:12. Leider hatten im folgenden Doppel die erstmalig zusammen agierenden Schmulder/Grafmüller keine Chance und unterlagen mit 0:3. Jetzt kam es zum Spitzenspiel Graßkamp gegen Schmulder. Zwar konnte Bernd den zweiten Satz für sich entscheiden, letztlich kam er mit dem gewöhnungsbedürftig agierenden Rheydter jedoch nicht gut klar und musste den Punkt abgeben. Winfried Steffens, der in Vertretung für Christoph Otto spielte, hatte im ersten Satz  beim 9:11 Chancen. Die folgenden Sätze gingen aber dann klarer an den Gastgeber, die mit diesem Spielgewinn den Siegpunkt in der Tasche hatten.

TBÖ:  Bernd Schmulder 1:1, Hermann Grafmüller 1:0, Winfried Steffens 0:2, Schmulder/Grafmüller 0:1.

 
Am 12./13.12.2015 finden in Brühl, Hallen des Karl-Schiller-Berufskolleg, die 47. Westdeutschen Senioren-Einzelmeisterschaften statt. Für den Bezirk Düsseldorf sind vom TBÖ  Angelika Zybarth (U50) und Monika Otto (U60) am Start. Qualifiziert war auch Christoph Otto, der jedoch wegen seines China-Aufenthaltes absagen musste.

Das Turnier beginnt mit den Gruppenspielen im Einzel. In einer Vierergruppe im System Jeder gegen Jeden werden die beiden Ersten in´s Hauptfeld übernommen, die Dritt- und Viertplatzierten scheiden aus.

Die TBÖ-Damen haben starke Gruppen erwischt. Angelika Zybarth trifft auf Annette Schimmelpfennig,  TTC Brauweiler/NRW-Liga, Claudia Wilms, TTVg WRW Kleve/Oberliga und Roswitha Wertebach, SV Germania Salchendorf/Verbandsliga.
Monika Otto, gemäß aktueller Rangliste die Nr. 3 ihrer Altersklasse, wurden die Nr. 4, Monika Hußmann, DJK Adler Frintrop, die Nr. 5, Almut Pigerl, DJK Holzbüttgen, und die Nr. 12, Agnes Lemken, DJK BW Friesdorf, zugelost.

Bei ungünstigem Verlauf schaffen die TBÖ-Damen den Sprung in´s Einzel-Hauptfeld nicht.
Doppel und Mixed werden sofort im K O – System ausgetragen.  Doppelpartnerin von Angelika Zybarth ist Trudi Titgens, Anrather TTK. Die Paarung wurde Vize-Bezirksmeister und trifft auf Busche / Ives-Schalk vom Bezirk Münster.

Im Mixed agiert Angelika an der Seite des ehemaligen Regionalliga-Spielers Marc Wolter, TTV Ronsdorf.  Auftaktgegner sind Meinerz/Karmainski, Bezirk Mittelrhein.
Monika Otto startet im Doppel mit Kornelia Ruthenbeck, TTC SG Steele und hofft auf eine Platzierung in den Medaillenrängen.  Erste Hürde sind die Damen Gessner/Falkenstein, Bezirk Münster. Neuer Mixedpartner ist Verbandsliga-Spieler Waldemar Zick vom SC Buschhausen. Im ersten Spiel trifft man auf Pigerl/Biegiertz, Bezirk Düsseldorf.   

Diese Website verwendet Cookies um den Besuch für Sie angenehmer zu gestalten. Nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite.
Klicken Sie auf „Ich habe Verstanden“, um Cookies zu akzeptieren und den vollen Komfort unserer Webseite zu nutzen.
zur Datenschutzerklärung Ich habe verstanden